Eltern-Infos zu den Minis

Willkommen auf den Info-Seiten für Eltern der

Lengfelder Löwen

Auf dieser Seite findet Ihr nützliche Hinweise zur Spielphilosophie, zu Kleidung, Schmuck, Spielbällen usw.

Was erwartet Euch bei den Minis?

Hanniball SprungwurfUnser Ziel ist es, Eure Kinder dauerhaft für den Handballsport zu begeistern. So hoffen wir, dass Eure Kinder auch in den höheren Jugenden am Ball bleiben und wir sie weiterhin aktiv begleiten und fördern können.

Für die Handball-Minis stehen Spiel und Spaß im Vordergrund. So ist auch das Training ausgelegt, bei dem wir die Inhalte spielerisch miteinander verbinden. Dies schliesst nicht nur Handball-spezifische Elemente ein, sondern vor allem Spiele zur Förderung von Motorik, Koordination, Reaktionsvermögen und Schnelligkeit. Es geht also nicht nur um Handball, sondern um Spielen, Spaß, Vielseitigkeit und Sport in der Gruppe.

dhb Maskottchen

Im Kinderhandball hat das Spielen und das Erleben von Erfolgen eine ganz zentrale Bedeutung. Dabei ist mit Erfolg nicht das Siegen gemeint, sondern das Erleben des eigenen Lernfortschritts und das Dabeisein in der Gemeinschaft. Bei den Minis gilt daher das Motto:

Spielerlebnis vor Spielergebnis!

Das heißt so viel wie: alle Kinder sollen spielen (und nicht nur auf der Bank sitzen), Spaß am Spiel haben und Gemeinschaft erleben können. Gewinnen steht also nicht im Vordergrund, uns ist die Gemeinschaft wichtig. Alle sind Gewinner, daher gibt es bei den Spielfesten kein Ranking und auch keinen Turniersieger.

dhb Maskottchen

Die Minis spielen auf einem kleinen Feld (Querfeld 20 × 13 m) mit 4+1 Spielern. Da der Torkreis auf beiden Seiten jeweils 5 m beträgt, ist die effektiv bespielbare Spielfäche nur ca. 10 × 13 m kein. Dies ermöglicht unseren Mini-Löwen das schnelle überwinden des Spielfelds und so möglichst viele Torwurfgelegenheiten und – hoffentlich – Erfolgserlebnisse.

Die Kleinfeld-Spielform ist ideal für Spielanfänger und Ihr werdet sehen, dass Eure Kleinsten selbst auf diesem Feld noch hin und wieder ihre Orientierung verlieren werden. Halb so wild, so lange es Euren Kindern Spaß macht. Dafür wollen wir sorgen.

Auf den Spielfesten könnt Ihr dann bestaunen, was Eure Mini-Löwen schon gelernt haben und wie sie sich im Vergleich zu den anderen Teams bewähren. Bitte denkt daran: gewinnen ist zwar schön, aber auch nicht alles. Uns geht es darum, Euren Kindern den Spaß am Spiel zu erhalten und ihre Entwicklung in der Gemeinschaft zu fördern.

Das Mini-Maskottchen, Grimmi der Wolf

Gimmi der WolfDie Kinder haben sich Grimmi den Wolf als Teammaskottchen ausgesucht. Er hätte eigentlich ein Löwe werden müssen, aber was soll er machen? Er hat auf jeden Fall viel Lust auf Handball und hilft den Löwenbändigern und den Mini-Löwen beim Training. So als ob er ein Löwe wäre. Und gefühlt ist er auch einer, denn bei den Spielfesten ist er immer dabei und hütet dort das Löwen-Tor.

Grimmi ist ein anhänglicher Spaßvogel, der sich sehr freut, wenn alle Minis beim Training gut mitspielen. Und wer sich beim Training besonders gut macht, zu dem schleicht er sich eine Woche lang nach Hause. Jeden Freitag sucht er sich so eine neue Löwenhöhle - ähem - Wolfsbau.

Ihr sucht den richtigen Handball?

HandballFür Minis im Alter von 6-8 Jahren braucht Ihr die Ballgröße 0. Diese Ballgröße soll laut Vorgabe des DHB bis einschließlich zur E-Jugend gespielt werden und ist daher "offiziell" vorgegeben. Für Minis im Alter von 5 Jahren und jünger ist allerdings ggf. die etwas kleinere Ballgröße 00 besser, da dies die Kontrolle des Balles beim Werfen erleichtert. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, fragt Eure Betreuer.

Wichtig zu wissen: ein zu großer Ball erschwert die Ballkontrolle und behindert die Entwicklung einer korrekten Wurftechnik! Zum prellen lernen sind größeren Bälle unkritisch, da das Prellen eines größeren Balles tendenziell einfacher ist.

Weitere Infos

Hanniball

Ausrüstung

Für das Training in der Halle werden Sportschuhe mit heller Sohle benötigt.

Haarspangen, Ohrringe, Ketten und sonstiger Metallschmuck können beim Training zu Verletzungen führen und sollten daher zum Training nicht getragen werden. Im Spielbetrieb sind sie sogar verboten.

Knieschoner sind erlaubt, ihr Einsatz aber nicht uneingeschränkt empfehlenswert. Sie verleiten die Kinder dazu, sich zu einfach fallen zu lassen und erschweren durch das trügerische Gefühl von Sicherheit die koordinative Entwicklung.

Trinken während des Trainings

Bitte denkt daran, Euren Kindern zum Training immer ausreichend zu trinken mitzugeben. Wasser ohne Kohlensäure ist während des Trainings ideal, Schorlen oder isotonische Getränke nach dem Training.

Trinkflaschen sollten gut verschließbar und robust sein. Bitte keine Glasflaschen verwenden!

Zurück zur Startseite der Löwen.

Gemeinsam. Leidenschaftlich. Begeistern.

Like die Löwen auf ihrer Facebook-Seite.

Die Löwen sind auch auf Instagram.

Links zu unseren Partnervereinen:

TG 48 Würzburg (Infos zur JSG Würzburg-Lengfeld)

TSG Estenfeld (Infos zur KooperationTSGE Facebook)